Pokal

Mechenhard weiter

 

Enger als es das Ergebnis vermuten läßt, verlief noch die erste Runde im Bezirkshalbfinale auf der Großmutterwiese. Mit einem gewonnenen Tête im Rücken und im mit fünf  Punkten hochbewerteten Triplette in Führung liegend, erlaubten die Aschaffenburger auf heimischem Gelände dem Gast mit 13:12 doch noch den Sieg und verpaßten damit die zwischenzeitliche Führung zum 7:4. In der anschließenden Runde gingen zum Überfluß sämtliche drei Doubletten an die erste Garnitur aus Mechenhard und die Aschaffenburger mußten sich vorzeitig  geschlagen geben. Mit dem Endergebnis von 25:6 nach drei Spielrunden trifft Mechenhard nun im Bezirksfinale Nordwest auf den Gewinner der Partie Schnackenwerth gegen Bürgstadt.

Mechenhard 2 und 3 ausgeschieden

Während Mechenhard 3 am 29.07. bereits gegen Bürgstadt mit 13:18 verloren hatten, verlor auch die 2. Mannschaft Mechenhards zu Hause gegen Aschaffenburg 1 klar mit 11:20 Punkten.

Erfolgreicher war am Sonntag die 1. Mannschaft, die außwärts gegen CP 03  Schweinfurt 1 knapp mit 17:14 die Oberhand behielt.

In der 3. Spielrunde spielen nun die Mechenharder gegen Aschaffenburg 1.

Alle Mechenharder Teams sind eine Runde weiter.

In der ersten Runde des Bayernpokals fanden folgende Begegnungen mit Mechenharder Beteiligung statt:

Begegnung Datum Uhrzeit Ort Ergebnis
Mechenhard 3 - Lohr 17.06.21 18 Uhr Miltenberg 21 : 10
Mechenhard 1 - Marktheidenfeld  
20.06.21 14 Uhr Franziskuspark, Streit 22 : 9
Mechenhard 2 - Niedernberg 1 26.06.21 14 Uhr Franziskuspark, Streit 19 : 12

Mechenhard erreicht Finalrunde

Spannender als es die Endtabelle vermuten läßt, war am vergangenen Sonntag an den Marktheidenfelder Maradies-Seen der Verlauf der Zwischenrunde in der Gruppe West, in der sich nur der Sieger für die Endrunde "Final Four" im "Bayernhältzamm-Cup" qualifizieren konnte. Denn in den ersten beiden Begegnungen hatten bei Gleichstand nach Tête-à-Tête und Triplette sowohl die Schweinfurter Kugelleger als auch die erste Mannschaft aus Niedernberg jeweils die Chance, ihre Partien für sich zu entscheiden. Doch mit zwei knappen Siegen gegen beide Bayernligisten sorgten die ausstehenden Doubletten für knappe Erfolge des Mechenharder Teams.

Daß vor der letzten Spielrunde aber immer noch keine Vorentscheidung gefallen war, sorgte der geänderte Modus in der Zwischenrunde, in der nicht die gewonnene Begegnung gewertet wurde, sondern nur Punkte auf die jeweils gewonnen Einzeldisziplinen mit 6 Zählern für Triplette, 4 für Doublette, 3 für das Tête-à-Tête und 2 Extrapunkte für zwei gewonnene Disziplinen verteilt wurden. Da der Bundesligist von der Mechenharder Höh keines seiner Tripletten bisher gewinnen konnte, die Kugelleger jedoch trotz einer Niederlage gegen Mechenhard ihre beiden Tripletten für sich entschieden, hätte bei einem hohen Sieg der Schweinfurter und bei einem zeitgleich knappen Erfolg der Mechenharder diese das Nachsehen gehabt. Doch Schweinfurt hatte eine rabenschwarze abschließende Runde gegen Niedernberg und auch Mechenhard ließ gegen Niederberg Pétanque, das in der ersten Begegnung noch seine höher gehandelte Erste in die Schranken verwies, nichts mehr anbrennen.

Damit katapultierten sich die Boulefreunde aus Niedernberg auf Platz zwei in der Tabelle, Niedernberg Pétanque rutschte ans Tabellenende, während sich Mechenhard über den Sieg in der Zwischenrunde freuen konnte und damit an der bayerischen Endrunde Mitte Oktober im Raum Nürnberg teilnimmt. Die jeweiligen Gegner aus den restlichen drei Gruppen Nord, Mitte und Süd werden Ende September bzw. Anfang Oktober ermittelt.

Tabelle

1. BC Mechenhard   33:12
2. BF Niedernberg   24:21
3. Schweinfurter Kugelleger   17:28
4. BF Niedernberg Pétanque   16:29

Ergebnisse Runde 1

Niedernberg - Niedernberg Pétanque   3:12
Mechenhard - Schweinfurt   9:6

Runde 2

Niedernberg - Mechenhard   6:9
Niedernberg Pétanque - Schweinfurt   4:11

Runde 3

Niedernberg - Schweinfurt   15:0
Niedernberg Pétanque - Mechenhard   0:15

Weitere Informationen unter https://www.petanque-bayern.de

 

Zwischenrunde komplett

Am vergangenen Wochenender fanden im Niedernberrger Boulepark die letzten Begegnungen im 16tel-Finale des "Bayernhältzamm-Cup" statt.

Während sich das heimische "Vicky-Team 2020" am Samstag gegen Würzburg noch mit 10:21 geschlagen geben musste, machte es einen Tag später an gleicher Stelle "Niedernberg Petanque" besser und zog mit einem Sieg von 20:11 über die zweite Mannschaft aus Mechenhard in die Runde der letzten 16 ein. Damit bilden sie mit ihrer bereits qualifizierten ersten Vertretung und den beiden weiteren Teams von Mechenhard I und den Schweinfurter Kugellegern die "Gruppe West", in der in einer noch zu terminierenden Zwischenrunde "Jeder gegen jeden" ein Sieger und damit der Teilnehmer an der bayerischen Endrunde im Oktober gegen die Gewinner aus den Gruppen Nord, Mitte und Süd ermittelt wird.

Weiter Infos unter https://petanque-bayern.de