Premierensieg geht an Ausrichter - Vizetitel an Mechenhard

 

Jörg Wölfelschneider, Maurizio Aleo, Ro Tran (v.l.n.r.)

Maurizio Aleo, seines Zeichens Präsident des gastgebenden Vereins der Bürgstädter Kiesbouler, heißt der Titelträger der erstmalig ausgetragenen unterfränkischen Meisterschaft in der Disziplin Tête-à-Tête. Im 36 Teilnehmer starken Feld konnte er sich - nomen erat omen – mit der Startnummer 1 in einem kurzweiligen Finale auch gegen Ro Tran aus Mechenhard, den amtierenden Meister im Doublette, mit einer tadellosen Legeleistung knapp durchsetzen und durfte den Pokal aus den Händen des stellvertretenden Sportwartes Unterfranken, Jörg Wölfelschneider, in Empfang nehmen. Das Nachsehen im Halbfinale hatten der Aschaffenburger Dang Tuyen Nguyen gegen Tran sowie gegen Aleo Traudl Nickolay-Mari aus der am Samstag an der Bürgstädter Kläranlage stark vertretenen Mechenharder Armada. Das B-Finale gewann der Abteilungsleiter Petanque vom TSV Ringheim, Sante Cocuzzi, gegen Javier Encinar aus Marktheidenfeld.

Die Ergebnisse:

A-Turnier

1.Platz: Maurizio Aleo (Bürgstadt)

2.Platz: Ro Tran (Mechenhard)

3.Platz: Traudl Nickolay-Mari (Mechenhard)

3.Platz: Dang Tuyen Nguyen (Aschaffenburg)

5.Platz: Jean Legall (Niedernberg)

5.Platz: Axel Pietsch (Marktheidenfeld)

5.Platz: Dirk Kuntz (Mechenhard)

5.Platz: Nicholas Mari (Mechenhard)

 

B-Turnier

1.Platz. Sante Cocuzzi (Ringheim)

2.Platz: Javier Encinar (Marktheidenfeld)

3.Platz: Marianne Kurkowski (Lohr)

3.Platz: Joel Mari (Mechenhard)

 

Sieger und erster unterfränkischer Meiser im Tête-à-Tête: Maurizio Aleo (Bürgstädter Kies-Bouler)

Halbfinalisten A: Dang Tuyen Nguyen (Aschaffenburg) und Traudl Nickolay-Mari (Mechenhard)

Finalisten B: Javier Encinar (Marktheidenfeld) und Sante Cocuzzi (Ringheim)

Halbfinalisten B: Marianne Kurkowski (Lohr) und Joel Mari (Mechenhard)

Alle Teilnehmer der 1. unterfränkischen Meisterschaft im Tête-à-Tête